Festschrift Württemberg zum 25. Jubiläum des DKenB

Festschrift Württemberg zum 25. Jubiläum des DKenB

Kendo Württemberg ist einer von zwei Landesverbänden im heutigen Bundesland Baden-Württemberg und freut sich daher immer auf das mögliche Lokalderby mit Baden auf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Kendo Württemberg wurde 1970 als Sektion im Württembergischen Judoverband gegründet und zählt heute insgesamt 299 Mitglieder. Zu den Mitgliedsvereinen gehören Biberach, Deggingen, Eislingen, Fellbach, Feuerbach (Stuttgart), Reutlingen, Rottweil, Schwäbisch Hall, Straßberg, Tübingen und Waiblingen.

Mit Hiroshi Kozaki (Renshi 7. Dan) und Tsuneo Suzuki (7. Dan) sind in Württemberg zwei erfahrene und engagierte Lehrer ansässig, die das Kendo im Ländle seit vielen Jahren ordentlich voranbringen. Nicht nur im Allgemeinen, sondern auch stark die Kinder und Jugend.
Ebenfalls zu danken haben wir unseren ehemaligen Vorsitzenden Hildegard Niethammer (von Anfang an mit dabei), Joachim „Jimmy“ Schwarz und Horst Jöstingmeier, die sich viele Jahre gewissenhaft um den Verband gekümmert haben. Ebenfalls in dieser Reihe muss unser ehemaliger und langjähriger Kassierer Ralf Ramsch genannt werden.

Kendo Württemberg richtet abwechselnd mit dem Landesverband Bayern das Süddeutsche Neujahrstraining aus. Ebenfalls im Raum Württemberg findet jedes Jahr das Sommer-Keikokai mit Ueda-Sensei aus Tokyo statt, organisiert von Hiroshi Kozaki, Tsuneo Suzuki, Mitsuyoshi Aoki (Berlin) und Yukio Shimizu (Köln).